Tischtennis


Vereinsmeisterschaften 2019 der Jugend: Wölfle neuer Vereinsmeister

Unter der Leitung von Michael Süßmeir fanden am 21. Mai die diesjährigen Vereinsmeisterschaften der Iglinger Tischtennis-Jugend statt. Daniel Wölfle wurde mit 6:1-Punkten neuer Vereinsmeister vor dem punktgleichen Vorjahressieger Hannes Hofmuth. Dritter wurde Sebastian Wernecke (5:2), der zwar dem späteren Sieger die einzige Niederlage beibrachte, aber sowohl gegen Hofmuth als auch überraschend gegen Ferdinand Müller verlor. Müller belegte mit 4:3-Spielen Rang vier, gefolgt von Michael Wetzl (3:4) und Elano Vreugdenhil (3:4). In der Anfängerklasse behauptete sich Leonhard Heckmann vor seinem Bruder Manuel. Gespielt wurde im System "Jeder gegen Jeden".

  1. Daniel Wölfle
  2. Hannes Hofmuth
  3. Sebastian Wernecke
  4. Ferdinand Müller
  5. Michael Wetzl
  6. Elano Vreugdenhil

Vereinsmeisterschaften 2019 der Herren: Possmann holt Titel

Christian Possmann hat am 24. Mai erwartungsgemäß die Vereinsmeisterschaften der Tischtennis-Abteilung gewonnen. Vorjahressieger Thomas Söldner, der es in den vergangenen fünf Jahren stets ins Finale schaffte, musste trotz einer starken Leistung die Überlegenheit von Iglings Spitzenspieler anerkennen. Im kleinen Finale zu später Stunde siegte Christian Orr gegen Michael Süßmeir. Eine echte Bereicherung für das Turnier waren die Nachwuchstalente Daniel Wölfle und Sebastian Werneke, die mit erfrischenden Angriffsschlägen und erstaunlicher Übersicht antraten. Wölfle brachte so den späteren Dritten in Bedrängnis, Werneke setzte Tobias Seybold gewaltig zu. Erst im fünften Satz hatten beide in diesen Spielen das Nachsehen.

Die insgesamt 11 Teilnehmern der Vereinsmeisterschaften absolvierten die Vorrunde in zwei Gruppen, aus denen dann die Paarungen für die Viertelfinalspiele hervorgingen. Das Endergebnis:

  1. Christian Possmann
  2. Thomas Söldner
  3. Christian Orr
  4. Michael Süßmeir

Weitere Teilnehmer waren Alois Fischer, Tobias Seybold, Günther Nahr, Holger Riekenbrauck, Alexander Schuster sowie Daniel Wölfle und Sebastian Werneke.

Jugend: Auch SV Igling III holt Meistertitel

Nach der 1. und 2. Tischtennis-Jugend hat auch Iglings 3. Mannschaft in der Saison 2018/19 die Meisterschaft gewonnen. Das 3er-Team um Ferdinand Müller, Hannes Reiber, Michael Wetzl und Elano Vreugdenhil steht in der Bezirksklasse C (Gruppe 3 Nordwest) ungeschlagen mit 20:0 Punkten auf Platz 1. Damit dominierten die Schützlinge von Betreuer Manfred Müller die Liga mit insgesamt sechs Mannschaften vor dem TV Prittriching II und dem FT Jahn Landsberg IV. So fegte der SV Igling III den Zweitplatzierten TV Prittriching II im letzten Spiel dieser Saison mit 10:0 von der Platte.

Die 3. Jugend ist Meister in der Saison 2018/19 (v.l.n.r.): Ferdinand Müller, Hannes Reiber und Michael Wetzl. Auf dem Bild fehlt Elano Vreugdenhil. Bildquelle: privat

KW 15/2019

SV Igling I gewinnt Meisterschaft

Im letzten Punktspiel der Saison machte die erste Tischtennis-Mannschaft des SV Igling den Aufstieg perfekt. Mit 9:4 setzten sich die Iglinger gegen den TSV Landsberg durch und eroberten mit 36:4 Punkten wieder den ersten Platz in der Tabelle der Bezirksklasse A (Gruppe 1) zurück. Diesen Spitzenplatz hatten sie kurzzeitig an den TV Prittriching II verloren, der einen 9:6-Heimsieg gegen Igling feiern konnte. Doch der SVI mit Christian Possmann, Michael Pecka, Bernd Storhas, Thomas Söldner, Martin Fischer und Dino Knopp behielten im letzten Punktspiel die Nerven. Igling führte bereits mit 5:0, ehe Landsberg der erste Punkt gelang. Am Ende feierten die Iglinger mit dem 9:4 einen deutlichen Sieg – und die Meisterschaft.

Bildunterschrift: Der SV Igling I ist Meister 2018/19 der Bezirksklasse A (v.l.n.r.): Michael Süßmeir, Christian Orr, Thomas Söldner, Bernd Storhas, Martin Fischer, Michael Pecka und Christian Possmann. Auf dem Bild fehlen Dino Knopp, Tobias Seybold, Alois Fischer und Rudolf Pecka, die das Team in dieser Saison ebenfalls verstärkt haben. (Bildquelle: privat)

SV Igling III auf Platz 3

Mit 29:11 Punkten belegte die dritte Herren-Mannschaft in der Bezirksklasse C (Gruppe 1 Nordwest-Nord) schließlich den dritten Platz. Im letzten Spiel der Saison 2018/19 fegte Kapitän Christian Orr zusammen mit Rainer Droßbach, Max Unger, Holger Rieckenbrauck sowie den Damen Bärbel Schäfer und Hanni Fünfer den SC Egling II zuhause mit 9:0 von der Platte. In der Abschlusstabelle stehen die Iglinger klar vor dem TSV Finning III (23:17), verloren zuletzt jedoch den Anschluss an den zweitplatzierten VfL Kaufering III (32:8). Meister in der Bezirksklasse C wurde der TSV Finning II mit 39:1 Punkten.

SV Igling IV auf Rang 4

Die vierte Herren-Mannschaft beendete die Saison 2018/19 in der Bezirksklasse D (Gruppe 7 Nordwest-Nord) mit 23:13 Punkten auf dem vierten Platz und landete knapp hinter dem VfL Kaufering IV (24:12). Die Liga mit zehn Mannschaften wurde klar vom FT Jahn Landsberg IV (35:1) dominiert. Zum Saisonfinale hatte Spielführer Moritz Gruberbauer gemeinsam mit Alexander Schuster, Yvonne Gattermann und Daniel Wölfle zuhause gegen den TTC Kaltenberg IV mit 5:8 das Nachsehen. Die Vierer-Mannschaft des SV Igling IV wurde in dieser Spielzeit von den Nachwuchstalenten Daniel Wölfle und Sebastian Werneke verstärkt, die mit Jugendfreigabe erste Erfahrungen bei den Herren sammeln konnten. Darüber hinaus zählten Christian Palm, Tina Orr und Erich Göb zur vierten Mannschaft des SV Iging.

Jugend: SV Igling I holt Meistertitel

Nicht nur die Herren, sondern auch die erste Tischtennis-Jugend des SV Igling hat sich den Meistertitel erkämpft. Zum Ende der Saison 2018/19 stehen Hannes Hofmuth, Daniel Wölfle, Sebastian Werneke und Oskar Pallmer mit 14:2 Punkten an der Spitze der Bezirksklasse A (Gruppe 3 Nordwest). In der Liga mit insgesamt fünf Mannschaften hatte das Iglinger Team von Jugendtrainer Alexander Schuster knapp die Nase vor dem FT Jahn Landsberg II (12:2).

Bildunterschrift: Strahlende Sieger - die erste Mannschaft der Iglinger Tischtennis-Jugend ist Meister (v.l.n.r.): Sebastian Werneke, Hannes Hofmuth, Daniel Wölfle, Oskar Pallmer und Trainer Alexander Schuster. (Bildquelle: privat)

Jugend: SV Igling II ist Meister

Wie die Erste, so gewann auch die zweite Jugend-Mannschaft des SV Igling den Meistertitel. In der Bezirksklasse B (Gruppe 3 Nordwest) belegten Oskar Pallmer, Fabian Heiland, Ferdinand Müller, Elano Vreugdenhil und Michael Wetzl zum Saisonende mit 12:4 Punkten den ersten Platz. Das Team von Jugendtrainer Holger Riekenbrauck ließ in der Tabelle den VfL Kaufering (11:5) und drei weitere Mannschaften hinter sich und darf sich damit wie die erste Jugend-Mannschaft über den Aufstieg freuen.

KW 13/14 2019

TV Prittriching II - SV Igling I    9:6

Im Spitzenspiel der Bezirksklasse A Gruppe 1 siegt der TV Prittriching II mit 9:6 gegen den SV Igling I und verhinderte damit die vorzeitige Meisterschaft der Iglinger. Igling zeigte, wie im gesamten Saisonverlauf, zunächst Stärke in den Doppeln. Christian Possmann und Dino Knopp gewannen gegen Gerhard Knerr/Sven Nöldner, ebenso wie Thomas Söldner/Michael Pecka gegen Gerhard und Christoph Süßmair. Auch am vorderen Paarkreuz überzeugte Igling. Pecka konnte diesmal nicht nur Christoph, sondern auch seinen Vater, Gerry Süßmair, bezwingen. Possmann kassierte eine Niederlage gegen Süßmair Junior, nach einem Erfolg gegen den Senior. Mit Knerr und Nöldner verfügt Kaltenberg über das wohl stärkste mittlere Paarkreuz der Liga, das auch Storhas und Söldner im Griff hatte – wenn auch mit mehr Mühe als in der Vorrunde. Hinten holte auch Gerald Zeisberger gegen Knopp und Seybold zwei Punkte für den bisherigen Tabellenzweiten. Berkmann musste sich zwar Seybold geschlagen geben, setzte mit seinem Sieg gegen Knopp jedoch den Schlusspunkt zum verdienten Sieg der Prittrichinger.

Die Pittrichinger stehen nach ihrem letzten Saisonspiel mit einer Bilanz von 35:5 zwar auf dem ersten Tabellenplatz. Der SV Igling I (34:4) hat hingegen noch eine Partie vor sich und kann mit einem Heimsieg gegen den TSV 1882 Landsberg den Titel holen.

SV Igling II – SV Hurlach    9:6

Mit einem 9:6-Heimsieg im Derby gegen den SV Hurlach beendete der SV Igling II die Tischtennis-Saison 2018/19. Tobias Seybold und Michael Süssmeir gewannen das Auftaktdoppel knapp gegen das Hurlacher Duo Karl Starkmann/Roland Bihler. Die Iglinger Dino Knopp und Alois Fischer setzten sich gegen Jürgen Bürgle/Daniel Rochelt durch. Nur das Hurlacher Doppel Korbinian Schmid/Dominic Kamp siegte gegen Manuel Stecker/Günther Nahr. Am vorderen Paarkreuz ließ Hurlachs Spitzenspieler Schmid gegen Stecker und Seybold nichts anbrennen. Starkmann hielt zwar Stecker in Schach, hatte jedoch gegen Seybold das Nachsehen. Erfolgreicher waren die Iglinger in der Mitte. Knopp erkämpfte sich Siege gegen Bürgle und Bihler, der auch gegen Fischer verlor. Auch am hinteren Paarkreuz holte Igling drei Punkte. Süssmeir bezwang Kamp und Rochelt, der auch gegen Nahr das Nachsehen hatte.

Nach 20 Spielen in der Bezirksklasse A Gruppe 1 steht der SV Igling II mit einer 11:29-Bilanz auf Platz 8 und steigt damit ab. Zum Saisonende liegt die Mannschaft mit drei Punkten Abstand hinter dem TTC Kaltenberg auf dem Relegationsplatz. Und Kaltenberg hat noch ein Spiel vor sich.

SV Igling IV : TTC Kaltenberg IV    5:8

Alexander Schuster/Daniel Wölfle, Schuster, Wölfle (2), Moritz Gruberbauer

Raiffeisenbank Singoldtal eG sponsort Iglinger Tischtennisspieler

Zur feierlichen Übergabe der neuen Trikots haben die beiden Vorstände der Raiffeisenbank Singoldtal eG, Friedrich Zehn und Johann Haslinger, am 7. März die Abteilungsleiter Tischtennis des SV Igling, Michael Pecka und Christian Possmann, eingeladen. Pecka und Possmann zeigten sich sichtlich erfreut und bedankten sich im Namen der gesamten Abteilung für die großzügige Spende in Höhe von 1.800,00 Euro bei der Raiffeisenbank.

Die Abteilung Tischtennis bedankt sich bei der Raiffeisenbank Singoldtal eG für das Sponsoring (v.l.n.r.): Robert Schwarz (Privatkundenberater der Raiba-Geschäftsstelle Igling) Johann Haslinger, Christian Possmann, Michael Pecka, Friedrich Zehn. Quelle: privat

KW 12/2019

VfL Kaufering – SV Igling I    2:9

Nach dem Unentschieden gegen den TSV Finning in der Vorwoche, setzt der SV Igling I mit einem 9:2-Sieg gegen den VfL Kaufering ein Zeichen in Richtung Meisterschaft. Trotz vieler knapper Duelle müssen sich die Kauferinger letztlich mit nur einem erfolgreichen Doppel und Einzel zufrieden geben: Gerhard Abe-Graf/Dieter Schubert bezwangen Christian Possmann/Dino Knopp. Und: Michael Radtke konnte Thomas Söldner in fünf Sätzen niederringen. Der SV Igling zeigte eine starke Teamleistung und gewann mit Christian Possmann und Michael Pecka am vorderen Paarkreuz gegen Martin Danner und Günther Schlenz. Bernd Storhas behielt die Oberhand gegen Peter Ram. Für Igling punktet zudem Tobias Seybold gegen Dieter Schubert. Süßmeir taktierte erfolgreich gegen Kauferings Abwehrspieler Abe-Graf. Zwei Spiele vor Saisonende haben die Iglinger in der Tabelle damit einen Drei-Punkte-Vorsprung vor dem Zweitplatzierten TV Prittriching II.

KW 11/2019

SV Igling I – TSV Finning    8:8

In der laufenden Saison hat der SV Igling I bislang nur einen Punkt liegen gelassen. Wie in der Vorrunde gelingt dem TSV Finning auch im Rückspiel ein Unentschieden gegen den Tabellenführer. Igling startete mit drei gewonnenen Doppeln vonn Christian Possmann/Bernd Storhas, Thomas Söldner/Michael Pecka und Tobias Seybold/Michael Süssmeir in die Partie. Letztlich ist Spitzenspieler Christian Possmann allein an der Hälfte der acht Iglinger Punkte beteiligt. Zusammen mit Bernd Storhas gewinnt er nicht nur das Auftaktdoppel gegen Thomas Boos/Peter Wagenbauer, sondern auch das Schlussdoppel gegen Stefan Geiger/Dominikus Eckhart zum Remis. Im Einzel weist Possmann das vordere Paarkreuz der Finniger, Boos und Martin Pittrich, in seine Schranken. Auf Seiten der Iglinger punktet zudem Storhas gegen Eckhart. Seybold hielt Martin Heumos Schach. Erfolgreich gegen die Iglinger war neben Boos und Pittrich (gegen Michael Pecka) auch Stefan Geiger, der sich gegen Storhas und Söldner durchsetzte.

FC Hofstetten – SV Igling II    5:9

Alois Fischer/Holger Riekenbrauck, Günther Nahr/Christian Orr, Tobias Seybold, Michael Süßmeir (2), Nahr (2), Orr, Rieckenbrauck

SV Igling III - VfL Kaufering III    3:9

Holger Riekenbrauck/Johanna Fünfer, Moritz Gruberbauer, Rainer Droßbach

SV Igling IV : SV Althegnenberg III    8:2

Alexander Schuster/Daniel Wölfle, Schuster (2), Wölfle (2), Tina Orr (2), Christian Palm

KW 9/2019

TTC Kaltenberg - SV Igling II    9:4

Mit drei erfolgreichen Doppeln startete der TTC Kaltenberg gegen den SV Igling II und fuhr am Ende einen verdienten 9:4-Heimsieg ein. Während Kaltenberg auf Spitzenspieler Karl-Heinz Frentzel verzichten musste, fehlte Tobias Seybold bei den Gästen. Am vorderen Paarkreuz der Iglinger war Manuel Stecker dann mehr als nur ein Platzhalter für Seybold. Stecker konnte mit Gotthard Riess mithalten und Christian Pfau bezwingen. Dino Knopp lieferte mit Siegen gegen Riess und Pfau wohl seine bislang beste Saisonleistung ab. Mit einem umkämpften Sieg von Michael Süssmeir gegen Andreas Wilms bäumten sich die Iglinger zwar zum 4:8 auf, konnten die Niederlage im Abstiegsduell gegen Kaltenberg aber nicht mehr verhindern.

KW 8/2019

SV Igling II - TSV Finning I    8:8

Völlig überraschend erkämpfte sich der SV Igling II ein Unentschieden im Heimspiel gegen den TSV Finning I. Nach den Anfangsdoppeln führte Finning zwar zunächst mit 1:2, doch die erste Hälfte des Spiels ging klar an die Iglinger. Tobias Seybold gewinnt am vorderen Paarkreuz gegen Martin Pittrich und Thomas Boos, gegen den sich auch Dino Knopp durchsetzen kann. Michael Süssmeir bezwang Michael Geiger, Christian Orr ließ Peter Wagenbauer keine Chance. Iglings Senior Günther Nahr bezwang nicht nur Mathias Steber sondern holte gegen Wagenbauer den entscheidenden Punkt zum Remis. Die favorisierten Finniger liefen erst in der zweiten Spielhälfte zu voller Stärke auf und gewannen schließlich das Abschlussdoppel zum 8:8-Endstand.

SV Igling I - FC Hofstetten    9:1

Christian Possmann/Thomas Söldner, Bernd Storhas/Fischer Martin, Possmann (2), Storhas, Söldner, Fischer Martin, Fischer Alois, Christian Orr

SV Igling IV - VfL Kaufering IV    5:8

Schuster Alexander/Werneke Sebastian, Schuster (3), Werneke

KW 6/2019

TTC Kaltenberg – SV Igling    2:9

Einen deutlichen 9:2-Auswärtssieg fuhr der SV Igling beim TTC Kaltenberg ein. Die stets doppelstarken Iglinger kassierten nach einer 3:0-Führung lediglich zwei Einzelniederlagen. Für Kaltenberg setzte sich Gotthard Riess gegen Bernd Storhas durch, Gerhard Bechler bezwang Dino Knopp. Für Igling punktete Christian Possmann gegen Riess und Andreas Wilms, der auch gegen Storhas das Nachsehen hatte. Martin Fischer siegte schließlich gegen Robert Zatocil, Thomas Söldner gewann gegen Norbert Buckenlei und Tobias Seybold behielt gegen Ernst Steinhoff die Oberhand. In der Woche zuvor hielten die Iglinger den top aufgestellten TSV Utting mit 9:3 in Schach.

SV Igling II : TV Prittriching II    1:9

Michael Süssmeir/Holger Rieckenbrauck

SC Egling III : SV Igling IV    0 : 8

Alexander Schuster/Daniel Wölfle, Thomas Stoll/Yvonne Gattermann, Stoll (2), Schuster (2), Gattermann, Wölfle

KW 02/2019

SV Hurlach – SV Igling I    2:9

Zum Auftakt der Rückrunde gewann der SV Igling I deutlich beim SV Hurlach. Das Team um Christian Possmann, Michael Pecka, Bernd Storhas, Thomas Söldner, Martin Fischer und Rudolf Pecka siegte mit 9:2. Die zwei Punkte für die Hurlacher holte Spitzenspieler Korbinian Schmid, der sich sowohl gegen Possmann als auch gegen Pecka Michael durchsetzen konnte.

SV Igling I – SV Igling II    9 : 1

Nichts zu verschenken hatte der SV Igling I auch beim Vereinsderby gegen die 2. Mannschaft, das 9:1 endete. Den Ehrenpunkt für Igling II holte Günther Nahr, der im Duell mit Rudolf Pecka diesmal die Oberhand behielt.

SV Igling IV – FC Scheuring II    8:5

Thomas Stoll/Erich Göb, Alexander Schuster/Yvonne Gattermann, Schuster (2), Stoll (3), Gattermann

KW 51

SV Igling I ist Herbstmeister

SV Igling I - TV Prittriching II    9 : 7

In einem hochkarätigen Spiel besiegte der SV Igling I den Tabellennachbar TV Prittriching II mit 9:7 und sicherte sich damit in der Bezirksklasse A die Herbstmeisterschaft vor dem TSV Utting II.

Großen Anteil am Heimsieg der Iglinger hatte diesmal das vordere und hintere Paarkreuz. Iglings Spitzenspieler Christian Possmann hielt in den Einzeln sowohl Gerald Schneider als auch Christoph Süßmair in Schach, während sich Michael Pecka gegen Süßmaier durchsetzen konnte. Am hinteren Paarkreuz punktete Martin Fischer gegen Sven Nöldner und Gerald Zeisberger. Auch Dino Knopp gewann bestens aufgelegt gegen Zeisberger. Bernd Storhas und Thomas Söldner hingegen blieben gegen Prittrichings starke Mitte mit Gerhard Süßmair und Gerhard Knerr erfolglos. In den Doppeln setzten sich Pecka/ Söldner gegen Gerhard und Christoph Süßmaier durch. Das Iglinger Duo Possmann/Knopp triumphierte nicht nur im anfänglichen Doppel gegen Schneider/Zeisberger, sondern setzte zudem gegen Vater und Sohn Süßmair den Schlusspunkt in dieser spannenden Partie.

Im Verlauf der Vorrunde hat die 1. Mannschaft kein Spiel verloren und musste sich nur beim TSV Finning mit einem Unentschieden begnügen. Mit einem Punkteverhältnis von 19:1 führen die Iglinger vor dem TSV Utting II (18:2) und dem TV Prittriching II (15:5) die Tabelle an.

SV Igling II

Der SV Igling II, der als Aufsteiger gemeinsam mit der 1. Mannschaft in der Bezirksklasse A spielt, beendete die Vorrunde der Saison 2018/2019 mit einem Punkteverhältnis von 6:14 auf Platz 7. Damit befindet sich das Team um Tobias Seybold, Alois Fischer, Günther Nahr, Manuel Stecker, Michael Süssmeir, Rudolf Pecka und Christian Orr auf einem Relegationsplatz – punktgleich mit dem TTC Kaltenberg. Vorgesehen ist in dieser Saison, dass mindestens vier von insgesamt elf Mannschaften aus der Liga absteigen.

SV Igling III

Die 3. Mannschaft des SV Igling, in der Christian Orr, Rainer Droßbach, Bärbel Roming, Max Unger, Johanna Fünfer und Mario Stecker spielen, ist nach der Vorrunde mit 14:6 Punkten auf dem 3. Platz gelandet.

SV Igling IV

Vize-Herbstmeister in der Bezirksklasse D wurde die 4. Mannschaft mit einem Punkteverhältnis von 14:4. Zu diesem Team gehören Alexander Schuster, Holger Rieckenbrauck, Moritz Gruberbauer, Thomas Stoll, Christian Palm, Tina Orr, Yvonne Gattermann, Erich Göb und Georg Sebesta.

KW 50/2018

Iglinger Tischtennis-Jugend ist Herbstmeister

Die erste Mannschaft des SV Igling geht als Meister aus der Vorrunde der Jungen-Bezirksklasse A hervor. Die 3er-Mannschaft um Sebastian Werneke, Hannes Hofmuth, Oskar Palmer und Daniel Wölfle ist bislang ungeschlagen und führt nach zwei Unentschieden gegen die Verfolger TSV Utting II und FT Jahn Landsberg II die Tabelle mit einer 14:2-Bilanz an. Bester Einzelspieler ist derzeit Daniel Wölfe der in 17 Partien nur eine Niederlage kassierte. Trainer Alexander Schuster ist nicht nur von der Spielfreude seiner Schützlinge begeistert, sondern auch von deren Leistung: „Die Jungs haben auch in schwierigen Spielen stets weitergekämpft und sich nie unterkriegen lassen.“

Die zweite Mannschaft der Iglinger Tischtennis-Jugend steht in der gleichen Liga derzeit mit einer 6:10-Bilanz auf dem 4. Platz – und damit auf einem Abstiegsrang in der Spielgruppe mit insgesamt fünf Mannschaften. Zu diesem Team, das von Holger Riekenbrauck trainiert wird, gehören Fabian Heiland, Jan Riekenbrauck, Ferdinand Müller, Baljan Kopf und Elano Vreugdenhil.

Die 1. Jugend-Mannschaft ist Herbstmeister (v.l.n.r.): Sebastian Werneke, Daniel Wölfle, Oskar Palmer, Hannes Hofmuth und Trainer Alexander Schuster. Quelle: privat

SV Igling I siegt mit 9:3 gegen den SV Hurlach

In dem Derby mit zwei ersatzgeschwächten Mannschaften, sowohl der SV Igling I als auch der SV Hurlach traten ohne ihre Spitzenspieler an, setzten sich die Iglinger mit 9:3 durch. Für Igling punktete Michael Pecka am vorderen Paarkreuz gegen Karl Starkmann und Roland Bihler. Bernd Storhas hatte gegen beide das Nachsehen. Thomas Söldner bezwang die Hurlacher Frank Kamp und Jürgen Bürgle, der auch gegen Martin Fischer den Kürzeren zog. Iglings Ersatzspieler Alois Fischer und Michael Süssmeir setzten sich gegen Lothar Jahnke bzw. Daniel Rochelt durch. Im Doppel gewann das Hurlacher Duo Jahnke/Rochelt gegen Rudolf Pecka/Alois Fischer.

KW 49/2018

SV Igling 2 – SC Egling     9:6

Trotz einer 6:2-Führung wurde es für den SV Igling 2 im Heimspiel gegen den SC Egling noch eng – am Ende gewinnt Igling mit 9:6. Die Iglinger starteten mit drei erfolgreichen Doppeln gegen den Tabellenletzten. In den Einzeln setzte sich Tobias Seybold gegen Jürgen Mayrock und Günther Nahr gegen Gerhard Hecht durch, der auch Michael Süssmeir eine Niederlage kassiert. Zwei Siege für Igling heimste Rudolf Pecka gegen Peter Glück und Werner Marten ein. Den Schlusspunkt setzte Christian Orr, der ebenfalls Marten bezwang.

SV Igling 4 – SpVgg Wildenroth IV     8:5

Holger Riekenbrauck/Alexander Schuster, Schuster (2), Riekenbrauck (3), Thomas Stoll (2)

KW 43/2018

TSV Finning - SV Igling 2     9:2
VfL Kaufering - SV Igling 2     9:3

Deutliche Niederlagen kassierte der SV Igling 2 bei den letzten zwei Auswärtsspielen. Gegen den TSV Finning unterlagen die Iglinger mit 9:2, gegen VfL Kaufering verlor das Team 9:3. Positiv ist dabei, dass die Leistungskurve der Iglinger Neuzugänge weiter nach oben zeigt. Tobias Seybold und Michael Süssmeir gewannen in Finning als Doppel gegen das Duo Stefan Geiger/Dominikus Eckhardt, im Einzel setzte sich Seybold gegen Pittrich durch. In Kaufering behielt Seybold gegen Günter Schlenz die Oberhand, Süssmeir bezwang Michael Radtke. Den dritten Punkt für Igling im Spiel mit dem VfL holte Rudolf Pecka gegen Gerhard Abe-Graf.

FC Hofstetten – SV Igling 1     3:9

Thomas Söldner/Christian Orr, Christian Possmann/Dino Knopp, Alois Fischer/Michael Süssmeir, Possmann (2), Söldner (2), Knopp (2)

SC Egling 2 – SV Igling 3     5:9
Rainer Droßbach/Holger Riekenbrauck, Bärbel Roming/Max Unger, Johanna Fünfer/Moritz Gruberbauer, Unger (2), Roming, Rieckenbrauck (2), Droßbach

TTC Kaltenberg 4 – SV Igling 4     3:8

Holger Riekenbrauck/Moritz Gruberbauer, Riekenbrauck (3), Gruberbauer (2), Tina Orr (2)

KW 39/2018

Herren Bezirksklasse A

TSV Utting II – SV Igling I     3:9

Nicht viel zu holen gab es für den TSV Utting II im Heimspiel gegen den SV Igling I, das 3:9 endete. Igling legte mit drei erfolgreichen Doppeln los. Das vordere Paarkreuz der Gäste setzte sich gegen Fabian Weckel und Nico Neugebauer durch, wobei Christian Possmann seine Gegner etwas weniger und Michael Pecka etwas mehr im Griff hatte. Auch Bernd Storhas holte gegen Tobias Widemann und Andreas Hanel zwei Punkte für die Iglinger. Ersatzspieler Christian Orr, Kapitän von Igling III, hatte gegen Kowalski zwar das Nachsehen, zeigte aber einmal mehr, dass seine Leistungskurve stetig nach oben zeigt. Für Utting punktete noch Hanel gegen Thomas Söldner und Raphael Schneider gegen Dino Knopp.

Herren Bezirksklasse C

TSV 1882 Landsberg III : SV Igling III     2 : 9
Christian Orr/Mario Stecker, Max Unger/Bärbel Roming, Holger Riekenbrauck/Moritz Gruberbauer, Orr (2), Unger, Roming, Gruberbauer, Riekenbrauck

Herren Bezirksklasse D

SV Igling IV : SC Egling III     8 : 0
Alexander Schuster/Holger Riekenbrauck, Thomas Stoll/Georg Sebesta, Schuster (2), Riekenbrauck (2), Stoll, Sebesta

KW 38/2018

Herren Bezirksklasse A

SV Igling II – TTC Kaltenberg     9:6

Gegen den ersatzgeschwächten TTC Kaltenberg holte der SV Igling II einen 9:6-Heimsieg. Igling ging mit zwei Doppelsiegen von Tobias Seybold/Michael Süssmeir und Günther Nahr/Manuel Stecker in Führung. In den Einzeln zog Iglings Neuzugang Seybold gegen Gerhard Bechler und Christian Pfau den Kürzeren, während sich Süssmeir, der ebenfalls von Untermeitingen nach Igling gewechselt hatte, gegen Weiss und Lindauer durchsetzen konnte. Rudolf Pecka punktete ebenfalls zweimal für die Gastgeber. Alois Fischer behielt gegen Kaltenbergs Routinier Bechler die Oberhand. Zudem gewannen Nahr und Stecker ihre Spiele gegen Ernst Steinhoff.

Herren Bezirksklasse A

SV Igling II – SV Igling I     3:9

Für Igling II punkteten: Süssmeir/Riekenbrauck, Pecka Rudolf, Christian Orr
Für Igling I punkteten: Storhas/Fischer, Possmann/Knopp, Storhas (2), Possmann (2), Stecker Manuel, Fischer Alois, Knopp

Herren Bezirksklasse C

SV Igling III – TSV Rott/Lech III     9:1

Deutlicher als erwartet fiel der Heimsieg des SV Igling III gegen den TSV Rott III aus. Den Grundstein für den 9:1-Erfolg legten die Doppel Christian Orr/Mario Stecker, Max Unger/Bärbel Roming und Holger Riekenbrauck/Moritz Gruberbauer. Während Orr sich im Einzel knapp gegen Wagner durchsetzen konnte, musste Unger trotz Führung im 5. Satz eine Niederlage gegen den Rotter Abwehrspieler einstecken. Einen schweren Stand hatte Orr auch gegen Schwarzer. Aber der Spitzenspieler in Iglings 3. Mannschaft gewann erneut, ebenso wie Gruberbauer gegen Görlitz, knapp im 5. Satz.

Erfolgreiche Tischtennis-Saison 2017/2018

Die Tischtennis-Abteilung des SV Igling war in der vergangenen Saison mit vier Herren- und drei Jugend-Mannschaften am Start. Während die 1. und 2. Herren-Mannschaft auch in der kommenden Saison wieder gemeinsam in der 1. Kreisliga antreten werden, haben sich alle Jugendmannschaften die Startberechtigung für die jeweils nächst höheren Klassen erspielt.

Spielbetrieb der Erwachsenen

Nach dem unglücklichen Abstieg aus der 3. Bezirksliga hat der SV Igling I den direkten Wiederaufstieg aus der 1. Kreisliga verpasst. Im Verlauf der Saison 2017/18 gab die Mannschaft lediglich drei Punkte gegen den FT Jahn Landsberg II ab, der schließlich Kreisliga-Meister wurde. In der Vorrunde erkämpften sich Christian Possmann, Michael Pecka, Bernd Storhas, Martin Fischer, Thomas Söldner und Joachim Hoppe gegen die Landsberger ein 8:8-Unentschieden, in der Rückrunde mussten sie eine denkbar knappe 9:7-Auswärtsniederlage einstecken. In der Liga mit insgesamt elf Mannschaften aus dem Landkreis Landsberg stand das Iglinger Team am Saisonende mit 37:3 Punkten auf Platz 2. In der Relegation um den Aufstieg in die 3. Bezirksliga verlor der SV Igling I gegen die Bezirkslegisten TV Prittriching II und TSV Mittenwald. Ohne Spitzenspieler Christian Possmann kassierte Igling zunächst eine 9:1-Klatsche gegen Prittriching. Gegen die Mannschaft aus Mittenwald spielten die Iglinger zwar befreiter auf, kam gegen den späteren Relegationssieger aber nicht über ein 5:9 hinaus.

Besser lief es im Eckhardt-Pokal, den der SV Igling auf Kreisebene gewinnen konnte. In dem Wettbewerb, bei dem drei Spieler eine Mannschaft bilden, konnten die Iglinger im Finale den FT Jahn Landsberg knapp mit 4:3 bezwingen. Auch bei der Bezirkspokalmeisterschaft machten Possmann, Pecka und Fischer eine gute Figur. Im Viertelfinale schlug das Trio den BSV Neuburg/Donau und scheiterte erst im Halbfinale an der TV 1911 Vohburg. Im Euro-Pokal, bei dem eine Dame und zwei Herren ein Team bilden, erreichten beide Iglinger Mannschaften jeweils das Halbfinale.

Die 2. Mannschaft des SV Igling hat den drohenden Abstieg aus der 1. Kreisliga als Aufsteiger im letzten Moment verhindern können. Dino Knopp, Günther Nahr, Alois Fischer, Rudolf Pecka, Manuel Stecker, Michael Riedl und Christian Orr sammelten in den letzten beiden Spielen der Saison überlebenswichtige Punkte. Gegen den TTC Kaltenberg sowie beim direkten Konkurrenten TSV Utting III erarbeiteten sie sich jeweils ein 8:8-Unentschieden. Schützenhilfe zum Klassenerhalt bekam das Team schließlich von den eigenen Vereinskameraden. Weil der SV Igling I sein Spiel gegen Utting III in der erforderlichen Höhe von 9:1 gewann, konnte die 2. Mannschaft schließlich bei Punktgleichheit mit Utting III (15:25, ebenso wie der Liga-Siebte SV Hurlach) mit Platz 8 die Klasse halten.

Die 3. und 4. Herren-Mannschaft erspielten sich Mittelfeldplätze. Igling III beendete die Saison 2017/18 in der 3. Kreisliga mit 14:18-Punkten auf Rang 6. Zu diesem Team gehören Max Unger, Johanna Fünfer, Bärbel Roming, Mario Stecker, Alexander Schuster, Rainer Droßbach, Holger Riekenbrauck, Moritz Gruberbauer sowie Christian Orr. Die 4er-Mannschaft des SV Igling IV landete zum Saisonende mit 17:15-Punkten auf Platz 5 der 4. Kreisliga. In dieser Runde waren unter anderem auch Hans Scheibner, Erich Göb, Thomas Stoll, Tina Orr, Franz Burmberger sowie Georg Sebesta für Igling aktiv.

Spielbetrieb der Jugend

Die Iglinger Tischtennis-Jugend war diese Saison mit drei 4er-Mannschaften am Start. Die 1. Mannschaft mit Daniel Wölfle, Hannes Hofmuth, Oskar Pallmer und Sebastian Werneke spielte stark auf und beendete die Rückrunde der 2. Kreisliga Nord als Meister. In der Liga mit fünf Mannschaften verloren die Nachwuchstalente lediglich ein Spiel beim TSV Utting III. Die 2. Mannschaft trat mit Fabian Heiland, Jan Riekenbrauck, Maximilian Corr und Balian Kopf in der 3. Kreisliga Nord mit vier weiteren Teams an. Ihre konstant starke Leistung wurde zum Saisonende mit einem wohlverdienten 2. Platz hinter dem FC Penzing belohnt. Die 3. Mannschaft der Iglinger Jugend spielte mit Ferdinand Müller, Michael Wetzl, Hannes Reiber, Tim Söldner und Elano Vreugdenhil in der 3. Kreisliga Süd. Auch hier fruchtete der Trainingsfleiß der Kinder, die am Ende Vize-Meister wurden. In der Pokalrunde unterlag Igling II erst im

Finale dem TSV Schondorf I mit 1:4. Hier machte sich der Altersunterschied doch bemerkbar. Igling I war zuvor an den jungen Damen aus Finnig gescheitert.

Dem Jugendbereich steht inzwischen Holger Riekenbrauck vor, der sich zugleich um die 2. Jugend-Mannschaft kümmert. Betreuer der 1. Mannschaft ist Alexander Schuster, um die Dritte kümmert sich Manfred Müller. Als Trainer standen ihnen Michael Riedl, Günther Nahr, Moritz Gruberbauer, Manuel Stecker und Michael Pecka zur Seite. Riedl, der sich in den vergangenen Jahren als Jugendleiter engagiert hatte, wird die Abteilung aus persönlichen Gründen in Richtung Düsseldorf verlassen. Bei den Erwachsenen hat Joachim Hoppe den Verein verlassen. In der nächsten Saison verstärken Tobias Seybold und Michael Süßmeir die Tischtennis-Abteilung, die vom SV Untermeitingen nach Igling gewechselt sind.

Vereinsmeisterschaften 2018 der Jugend: Hannes Hofmuth siegt

Mit Spaß und Ehrgeiz spielten am 4. April 2018 elf Kinder und Jugendliche um die Vereinsmeisterschaft der Iglinger Tischtennis-Abteilung.

Hannes Hofmuth gewann diesmal den Meistertitel, nachdem sich das Nachwuchstalent aus Holzhausen im vergangenen Jahr noch mit dem 6. Platz zufrieden geben musste. Im Turnierverlauf verlor Hofmuth kein Spiel und gab lediglich zwei Sätze ab. Nur die nach ihm platzierten Spieler Fabian Heiland und Daniel Wölfle, gegen die sich Hofmuth jeweils mit 3:1-Sätzen durchsetzte, boten dem Gewinner richtig Paroli. Heiland wurde mit dieser einen Niederlage Vize-Meister. Er gewann unter anderem mit 3:0 gegen Daniel Wölfle und verwies den Sieger der Vorjahre damit auf Platz 3. Jan Riekenbrauck, Ferdinand Müller, Oskar Pallmer, Hannes und Helena Reiber sowie Michael Wetzl nahmen sich gegenseitig die Punkte ab und beendeten das Turnier mit jeweils drei Siegen und drei Niederlagen. Die Nachwuchs-Meisterschaft wurde in zwei Spielgruppen ausgetragen, wobei die Mädchen zusammen mit den Jungen spielten. Bei den Mädchen war Helena Reiber, wie schon in den Vorjahren, die erfolgreichste Spielerin.

  1. Hannes Hofmuth
  2. Fabian Heiland
  3. Daniel Wölfle
  4. Jan Riekenbrauck
  5. Ferdinand Müller
  6. Oskar Pallmer
  7. Hannes Reiber
  8. Helena Reiber
  9. Michael Wetzl
  10. Marlena Wetzl
  11. Annika Riekenbrauck

Vereinsmeisterschaften 2018 der Herren: Söldner gewinnt dritten Titel

Thomas Söldner hat am 4. April zum dritten Mal die Vereinsmeisterschaften der Tischtennis-Abteilung des SV Igling gewonnen. Söldner holte sich bereits 2015 und 2016 den Meistertitel und nutzte auch diesmal seine Chance, nachdem Spitzenspieler Christian Possmann aus gesundheitlichen Gründen nicht teilnehmen konnte. Mit insgesamt 14 Teilnehmern wurde das Turnier im Gruppensystem ausgespielt. Söldner verlor in der Gruppenphase kein Spiel und gab nur gegen Christian Orr und Bärbel Roming jeweils einen Satz ab. Zweiter in dieser Gruppe wurde Neuzugang Michael Süßmeir, der von Untermeitingen nach Igling gewechselt hat. Dabei verlor Süßmeir klar gegen Söldner und knapp gegen Orr. Die zweite Gruppe führte Martin Fischer ohne Spielverlust an, der sich gegen Joachim Hoppe und dem Gruppen-Zweiten Manuel Stecker mit Mühe im 5. Satz durchsetzen konnte. In den Halbfinalspielen behielt Söldner schließlich mit 3:2-Sätzen die Oberhand gegen Stecker. Fischer besiegte Süßmeir mit 3:1. Im Finale ließ Söldner gegen Fischer nichts mehr anbrennen und holte sich mit einem 3:0-Sieg die Meisterschaft.

Nachdem die Vereinsmeisterschaften der Abteilung Tischtennis in den vergangenen Jahren stets zum Jahreswechsel stattfanden, wurde 2018 für das Turnier das Saisonende als Termin angesetzt.

  1. Thomas Söldner
  2. Martin Fischer
  3. Michael Süßmeir
  4. Manuel Stecker

Weitere Teilnehmer: Bärbel Roming, Dino Knopp, Günther Nahr, Joachim Hoppe, Alois Fischer, Christian Orr, Holger Riekenbrauck, Moritz Gruberbauer, Rainer Droßbach und Rudolf Pecka

Quelle: privat

Thomas Söldner ist amtierender Vereinsmeister

Update: 21.07.2019